Gruppentraining sozialer Kompetenzen für Kinder und Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche im Alter von 7-10 bzw. 11-14 Jahren

 

Nicht immer fällt es Kindern und Jugendlichen leicht, schnell Kontakt zu Gleichaltrigen aufzubauen. Einige sind vielleicht eher „in sich gekehrt“, beteiligen sich wenig an Gesprächen oder Spielen mit den Klassenkameraden oder es fällt Ihnen schwer, in angemessener Form mit den Mitschüler/-innen in Kontakt zu treten und/oder Freundschaften aufzubauen und aufrecht zu erhalten.

Diese Kinder und Jugendlichen sind – im Vergleich zu den Klassenkameraden – manchmal „wenig sichtbar“ und sie werden häufig als „schüchtern“, „verschlossen“ oder „sozial unsicher“ bezeichnet. Oft leiden sie selbst unter der Situation, wünschen sich mehr Kontakt zu den Gleichaltrigen, es fehlt ihnen aber schlichtweg das „Handwerkszeug“ um einen angemessenen und stabilen Kontakt zu den Mitschüler/-innen aufzubauen.

Die Probleme der Kinder und Jugendlichen können dabei sehr unterschiedlich sein: Manche haben vielleicht Schwierigkeiten, auf fremde Menschen zuzugehen, andere sind übermäßig beunruhigt, wenn sie sich beobachtet fühlen (z. B. im Unterricht) oder kritisiert werden. Andere wiederum haben Schwierigkeiten, ihre Meinungen, Bedürfnisse und Wünsche angemessen zu äußern oder die Bedürfnisse und Wünsche anderer Kinder zu deuten. Dies kann sich langfristig negativ auf das Selbstwertgefühl auswirken, so dass sie mit der Zeit immer unsicherer werden, sich weniger zutrauen und bestimmte Situation eventuell ganz vermeiden. So nehmen sie sich zunehmend selbst die Möglichkeit, ihre Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Kindern und Jugendlichen zu überwinden und zu lernen, selbstbewusst und angemessen auf andere zuzugehen.

Genau hier setzt das vom Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland (HBZ) entwickelte Gruppentraining sozialer Kompetenzen an, das Kindern und Jugendlichen dabei helfen soll, schwierige Situationen und ihre Schüchternheit zu überwinden. Das Training wird durchgeführt von den HBZ-Mitarbeiterinnen und Diplom-Psychologinnen Lisa Bleckmann und Charlotte Steins und wendet sich einerseits an Mädchen und Jungen zwischen 7 und 10 Jahren bzw. an Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren. Es wird in einer Kleingruppe von 8 bis 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den Räumlichkeiten des HBZ durchgeführt. Die Treffen finden einmal in der Woche für jeweils zwei Zeitstunden statt und erstrecken sich insgesamt über 8 Termine. Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 245 € (Ratenzahlung möglich). Familien, die unter einer finanziellen oder sozialen Härte leiden, können von unserer Sozialklausel Gebrauch machen.

Wenn Sie Interesse am Gruppentraining sozialer Kompetenzen haben, melden Sie sich einfach telefonisch (02232/501010) oder via E-Mail (info@hoch-begabten-zentrum.de) bei uns.

Dipl.-Psych. Lisa Bleckmann

Dipl.-Psych. Charlotte Steins

Ausgezeichnet

Kontakt

Schützenstraße 25
50321 Brühl
Telefon 0 22 32 / 501 01-0
Telefax 0 22 32 / 501 01-20
info@hoch-begabten-zentrum.de

Gesellschafter

© Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland 2017