Erkennen Entfalten Fördern

Das Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder

Ein Gruppentrainingsprogramm für Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten und Problemen der Aufmerksamkeitssteuerung

 

Hat Ihr Kind Probleme, sich im Unterricht zu konzentrieren oder lässt es sich leicht ablenken? Ist die Erledigung der Hausaufgaben oft sehr problematisch und kann sich über Stunden ziehen? Macht Ihr Kind viele Flüchtigkeitsfehler und vergisst auch mal, ganze Aufgaben in einer Klassenarbeit zu erledigen? Ist es generell eher zappelig oder aber sehr verträumt?

Falls Sie einige der Fragen mit einem "Ja" beantworten konnten, dann kann das Marburger Konzentrationstraining Ihrem Kind helfen, den (Schul-)Alltag besser zu meistern. Die Begabung eines Kindes steht nicht unbedingt im Zusammenhang mit seiner Konzentrations- oder Organisationsfähigkeit. Somit haben auch kognitiv sehr fitte Kinder oft Probleme, sich zu konzentrieren und zu fokussieren und können von dem Programm profitieren.

Bei dem Marburger Konzentrationstraining handelt es sich um ein Selbstinstruktionstraining, welches durch Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen ergänzt wird. Innerhalb des Trainings wird ebenfalls mit Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie, wie z.B. der positiven Verstärkung, gearbeitet. Das Trainingsprogramm wurde in den letzten Jahrzehnten immer wieder wissenschaftlich begleitet. Zahlreiche Evaluationsstudien weisen dabei auf einen positiven Effekt zwischen dem Training und der Konzentrationsleistung und Aufmerksamkeitssteuerung der Kinder hin.

Das Trainingsprogramm richtet sich an Kinder mit Konzentrationsproblemen und soll den Kindern dabei helfen sich langfristig besser selbst zu strukturieren und zu organisieren, um somit auch die Schulaufgaben besser lösen zu können. Ziel ist ebenfalls ein besserer Umgang mit eigenen Fehlern und eine verbesserte Selbsteinschätzung des Schülers/der Schülerin. Das gemeinsame Üben in einer Kleingruppe soll dabei zum einen die Klassensituation simulieren und auch den Umstand nutzen, dass Kinder voneinander lernen. Zum anderen macht die Arbeit mit anderen Kindern zusammen einfach mehr Freude. Neben der intensiven wöchentlichen Arbeit mit den Kindern, steht auch die Elternarbeit im Fokus. Damit das Gelernte auch zu Hause umgesetzt werden kann, findet ein Elterngespräch statt, bei dem die Eltern über das Training informiert werden, Fragen stellen können und weitere Tipps im Umgang mit Ihrem Kind bekommen.

Das Trainingsprogramm wird durchgeführt von der HBZ-Mitarbeiterin Beatrice Beck. Es findet an sechs aufeinanderfolgenden Wochen statt und dauert jeweils 90 Minuten. Es wird als Kleingruppentraining von 3-4 Kindern in den Räumlichkeiten des Hoch-Begabten-Zentrums Rheinland angeboten.

Nächster Kurstermin: 02.11.2020 - 07.12.2020

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse

Kurszeiten: montags von 15:30 - 17:00 Uhr an 6 Terminen à 90 Minuten. Das Elterngespräch wird individuell vereinbart.

Kosten: 239 € pro Kind (Ratenzahlung möglich). Familien, die unter einer sozialen Härte leiden, können von der Sozialklausel Gebrauch machen.

Der Kurs findet nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.

Wenn Sie Ihr Kind für das Konzentrationstrainign anmelden möchten oder noch Rückfragen haben, melden Sie sich einfach telefonisch (02232/501010) oder via E-Mail (info@hoch-begabten-zentrum.de) bei uns.

Dipl.-Psych. Dipl.-Päd. Beatrice Beck

Ausgezeichnet

Kontakt

Schützenstraße 25
50321 Brühl
Telefon 0 22 32 / 501 01-0
Telefax 0 22 32 / 501 01-20
info@hoch-begabten-zentrum.de

Gesellschafter

© Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland 2017