Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

Arbeitskreis „Hochbegabung in der Schulpsychologie“

Schulpsychologie professionalisieren im Themenfeld Hochbegabung

Schulpsychologische Beratung bietet Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Schulen als Institution beratende Unterstützung in einer Vielzahl von Fragestellungen. Die Beratung im Feld Hochbegabung ist – verglichen mit anderen Themen – erst spät in den Blick der schulpsychologischen Beratungsstellen gelangt, nimmt aber mittlerweile einen festen Platz in ihren Angeboten ein.

Der Arbeitskreis „Hochbegabung in der Schulpsychologie“ möchte die weitere Professionalisierung der Schulpsychologie im Themenfeld unterstützen und setzt sich folgende Ziele für seine Arbeit:

  • dem Thema Hochbegabung nachhaltig im schulpsychologischen Kontext verankern
  • spezifische Inhalte zum Thema mit hohem wissenschaftlich-fachlichen Anspruch und Aktualitätsgehalt gestalten
  • Impulse für die Beratung zu Hochbegabung im schulpsychologischen Feld geben
  • das interdisziplinäre Zusammenwirken von Lehrkräften und Schulpsychologie im Thema Hochbegabung fördern

 

Bisherige Aktivitäten des Arbeitskreises

Bundeskongress für Schulpsychologie 2018
20. bis 22.9.2018, Frankfurt am Main

Im Rahmen des Bundeskongresses für Schulpsychologie zum Thema „Heterogenität verbindet“ war der Arbeitskreis nun schon zum zweiten Mal mit Vorträgen und Workshops zum Thema Hochbegabung vertreten. Neben Erstinformationen zum Erkennen und Fördern hochbegabter Schülerinnen und Schüler standen dieses Mal vor allem diagnostische Herausforderungen im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Veränderungen (Stichworte Inklusion, Migration) im Mittelpunkt.

Flyer Buko 2018

 

Stellungnahme zur Bund-Länder-Initiative „Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler“
12/2017

Bund und Länder vereinbarten Ende des Jahres 2016 ein Förderprogramm für leistungsstarke und potenziell besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler. Bestandteil des Förderprogramms ist u. a. das Modul „Diagnostik und Beratung“, das aber ohne Verweis auf die Ressourcen der Schulpsychologie im Feld blieb. Der Arbeitskreis erarbeitete eine Stellungnahme, die auf diesbezügliche Kompetenzen von Schulpsychologinnen und Schulpsychologen verweist und für die Potenziale einer Kooperation von Schulen und Schulpsychologie im Rahmen der Förderinitiative wirbt.

 

Bundeskongress für Schulpsychologie 2016
28. bis 30. September 2016, Berlin

Mitglieder des Arbeitskreises initiierten, organisierten und gestalteten im Rahmen des Bundeskongresses für Schulpsychologie (BUKO) im Jahr 2016 erstmals einen inhaltlichen Themenstrang zum Thema Hochbegabung. In einem Pre-Workshop wurden einführende Erstinformationen für das Erkennen und Fördern (hoch)begabter Kinder und Jugendlicher vermittelt. In insgesamt vier weiteren Vorträgen und Workshops konnten vertiefte Kenntnisse zu spezifischen Themen wie z.B. Unterforderung oder Underachievement erworben werden.

Flyer Buko 2016

 

Der  Arbeitskreis  Hochbegabung  in  der  Schulpsychologie  ist  eine  Kooperation  des  Hoch-Begabten-Zentrums Rheinland (HBZ)   und   der   Sektion   Schulpsychologie   des   Berufsverbandes   Deutscher   Psychologinnen   und Psychologen  e.  V.  (BDP  e. V.).  Er  wurde  im  Jahr  2014  initiiert.  Der  Arbeitskreis  möchte  die weitere Professionalisierung  der  Schulpsychologie  im  Themenfeld  Hochbegabung  unterstützen  sowie  das interdisziplinäre Zusammenwirken von Lehrkräften und Schulpsychologie im Thema fördern.

Leiter des Arbeitskreises

Dr. Michael Wolf
Schützenstr. 25, 50321 Brühl
E-Mail: michael.wolf@hoch-begabten-zentrum.de

Ausgezeichnet

Kontakt

Schützenstraße 25
50321 Brühl
Telefon 0 22 32 / 501 01-0
Telefax 0 22 32 / 501 01-20
info@hoch-begabten-zentrum.de

Gesellschafter

HBZ Rheinland
© Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland 2017